Commit 70de56ba authored by Samuel's avatar Samuel
Browse files

initial commit

parents
# .idea folder
.idea/
# Byte-compiled / optimized / DLL files
__pycache__/
*.py[cod]
*$py.class
# C extensions
*.so
# Distribution / packaging
.Python
build/
develop-eggs/
dist/
downloads/
eggs/
.eggs/
lib/
lib64/
parts/
sdist/
var/
wheels/
share/python-wheels/
*.egg-info/
.installed.cfg
*.egg
MANIFEST
# PyInstaller
# Usually these files are written by a python script from a template
# before PyInstaller builds the exe, so as to inject date/other infos into it.
*.manifest
*.spec
# Installer logs
pip-log.txt
pip-delete-this-directory.txt
# Unit test / coverage reports
htmlcov/
.tox/
.nox/
.coverage
.coverage.*
.cache
nosetests.xml
coverage.xml
*.cover
.hypothesis/
.pytest_cache/
# Translations
*.mo
*.pot
# Django stuff:
*.log
local_settings.py
db.sqlite3
# Flask stuff:
instance/
.webassets-cache
# Scrapy stuff:
.scrapy
# Sphinx documentation
docs/_build/
# PyBuilder
target/
# Jupyter Notebook
.ipynb_checkpoints
# IPython
profile_default/
ipython_config.py
# pyenv
.python-version
# celery beat schedule file
celerybeat-schedule
# SageMath parsed files
*.sage.py
# Environments
.env
.venv
env/
venv/
ENV/
env.bak/
venv.bak/
# Spyder project settings
.spyderproject
.spyproject
# Rope project settings
.ropeproject
# mkdocs documentation
/site
# mypy
.mypy_cache/
.dmypy.json
dmypy.json
# Pyre type checker
.pyre/
Ich habe einen Zugang zur Datenbank vorbereitet auf Deinem Namen (Joerg.Rieckermann@eawag.ch). Alles weitere (Passwort setzen) machst Du bitte selbst wie folgt:
Link http://sonderbauwerke-be.hosting.geocentrale.com/ anwählen: Rechts oben => Anmelden => auf "Hier klicken um das Passwort neu zu setzen" klicken.
Email-Adresse (vollständig) eingeben => auf "Passwort neu setzen" klicken.
Du bekommst dann eine Email mit einem Link, wo ein eigenes Passwort gesetzt werden kann.
Mit diesem sich dann auf der oben genannten Seite/Link ganz normal anmelden (wieder rechts oben "Anmelden")
Pwd: Polaar[Dollarzeichen]2020
Über erweiterte Suche kannst Du nach Bauwerktyp filtern (=> RUB).
\ No newline at end of file
PROJCS["CH1903+_LV95",GEOGCS["GCS_CH1903+",DATUM["D_CH1903+",SPHEROID["Bessel_1841",6377397.155,299.1528128]],PRIMEM["Greenwich",0.0],UNIT["Degree",0.0174532925199433]],PROJECTION["Hotine_Oblique_Mercator_Azimuth_Center"],PARAMETER["False_Easting",2600000.0],PARAMETER["False_Northing",1200000.0],PARAMETER["Scale_Factor",1.0],PARAMETER["Azimuth",90.0],PARAMETER["Longitude_Of_Center",7.439583333333333],PARAMETER["Latitude_Of_Center",46.95240555555556],UNIT["Meter",1.0]],VERTCS["LN_1902",VDATUM["Landesnivellement_1902"],PARAMETER["Vertical_Shift",0.0],PARAMETER["Direction",1.0],UNIT["Meter",1.0]]
\ No newline at end of file
This diff is collapsed.
PROJCS["CH1903+_LV95",GEOGCS["GCS_CH1903+",DATUM["D_CH1903+",SPHEROID["Bessel_1841",6377397.155,299.1528128]],PRIMEM["Greenwich",0.0],UNIT["Degree",0.0174532925199433]],PROJECTION["Hotine_Oblique_Mercator_Azimuth_Center"],PARAMETER["False_Easting",2600000.0],PARAMETER["False_Northing",1200000.0],PARAMETER["Scale_Factor",1.0],PARAMETER["Azimuth",90.0],PARAMETER["Longitude_Of_Center",7.439583333333333],PARAMETER["Latitude_Of_Center",46.95240555555556],UNIT["Meter",1.0]],VERTCS["LN_1902",VDATUM["Landesnivellement_1902"],PARAMETER["Vertical_Shift",0.0],PARAMETER["Direction",1.0],UNIT["Meter",1.0]]
\ No newline at end of file
canton_id;Kanton;Beurteilung: Problem erkannt;Beurteilung: Problem erkannt Kommentar;Beurteilung: Nutzen Messtechnik;Beurteilung: Nutzen Messtechnik Kommentar;Beurteilung: Motivation;Beurteilung: Motivation Kommentar;Beurteilung: Erfolgskontrolle;Beurteilung: Erfolgskontrolle Kommentar
BL;Basel-Landschaft;8;Sehr bemüht;9;Kanalnetzsteuerung, Qualitätssicherung im Abwassersystem notwendig;6;Im Zuge der GEP-Nachführung (passiv);9;Kanton hat Zugriff auf die Datenbank (bei Bedarf), können sogar auf das PLS schauen. Aber haben keine personellen Kapazitäten, um Messdaten auszuwerten
BS;Basel-Stadt;7;Finanzstarker Kanton. Einfache, kleinräumige Organisation. Kanton möchte mehr wissen. Momentane Ausrüstung mit Messtechnik.;7;Insbesondere für Betrieb (mehr Systemverständnis, Kanalnetzbewirtschaftung), auch für Planung, Erfolgskontrolle ist angedacht (Jahresbericht);9;Wird direkt umgesetzt (momentan).;9;Ja, aber keine ständige Überwachung. Keine laufende Messdaten-Überprüfung möglich, sondern eher Begutachtung und Beurteilung von Jahresberichten (ideal: automatisch generiert)
BE;Bern;8;Abwasserfonds, VSA-Stammkarten Datenbank;6;Nutzen ist noch nicht vollständig erkannt. Erfolgskontrolle soll nicht stattfinden.;7;Abwasserfonds und Datenbank, aber auf keine Fall Vorschriften.;3;Betreiber ist selbst für die Funktionsweise der Anlagen verantwortlich. Kanton will eigentlich keine Erfolgskontrolle machen.
FR;Freiburg;7;"""Evidenz""";7;Planung für Messdaten und Wissen ist vorhanden;6;Auflage/Vorschlag bei neuen Baugesuchen;5;Erfolgskontrolle durch Betreiber
GE;Genf;9;Messtechnik wird schon vom Kanton verwendet;9;Bringen Messgeräte selber an;9;Nehmen es selbst in die Hand;7;Nur wenn ein spezifischer Grund vorliegt
GL;Glarus;;;;;;;;
GR;Graubünden;2;Einsatz von Messtechnik nicht befürwortet;3;höchstens für Betrieb;3;Kantonales Datenbanksystem für einfache Betriebs- und Zustandsinformationen von den Sonderbauwerken und zur Kanalisation;1;Keine Erfolgskontrolle, auch in Zukunft nicht
JU;Jura;8;Es gibt bereits einige Messgeräte, insbesondere bei grösseren Verbänden.;6;Für Betrieb und Planung ja, für Erfolgskontrolle noch nicht so sehr.;7;Info-Veranstaltung für Verbände/Gemeinden vom Kanton wäre denkbar.;3;Aufgabe der Gemeinde, die Erfolgskontrolle durchzuführen. Kanton schreitet nur bei Problem ein.
LU;Luzern;;;;;;;;
NE;Neuchâtel;6;Problem erkannt, Interesse an Entlastungsvolumen;7;"Insbesondere für Betrieb, haben Zugriff auf Datenbank mit Durchflussmessungen, Strafzahlungssystem für ""illegale"" Entlastungen";7;Investition aus dem Abwasserfonds, aber Messtechnik ist kein prioritäres Anliegen;6;Eher weniger, vor allem bei Problemfällen
NW;Nidwalden;9;Viel Messtechnik, Kanton bekommt Daten;8;Viele Messgeräte, Erfolgskontrolle wird durchgeführt (Jahresberichte und Einzelereignisse);9;Vorschlag/Empfehlung und sanfter Druck;9;Wird bereits gemacht
OW;Obwalden;2;"""Der Verband macht alles"" - keine Verantwortung beim Kanton";2;Nutzen von Messtechnik wird nicht vertreten;1;"""Verbandsaufgabe""";1;Kein Personal beim katnon, keine Zuständigkeiten
SH;Schaffhausen;2;"""Wir sind bisher ganz gut gefahren""";4;Einige Abwasserverbände liefern Daten zum Entlastungsverhalten, denen bringt das auch was für Betriebsoptimierung, keine Erfolgskontrolle vom Kanton (kein Mehrwert);1;Nein;2;Für Oberflächengewässerqualität ja, aber nicht bezüglich SE
SZ;Schwyz;3;Problem erkannt, aber kein Hauptthema beim Kanton, Bewusstsein für Potenzial ist vorhanden, Umsetzung schwierig, Kanton will Messtechnik nicht vorschreiben, die Abwasserverbände machen ihre Aufgabe selbst;4;"Ja, aber nur für den Betrieb, ""dort wo es ein Problem gibt und man direkt handeln kann"", für Planung in den nächsten 10-20 Jahren nicht realistisch, keine Erfolgskontrolle";3;Vorschlag vom Kanton im Rahmen der GEP-Bearbeitung (als Empfehlung), bei manchen (finanzstarken) Abwasserverbänden sehr fortschrittlich, bei manchen muss man schon für VGEP kämpfen;2;Keine personellen/finanziellen Kapazitäten, wenn der Bund etwas vorschreiben würde, müsste es umgesetzt werden (ansonsten passiert nichts)
SO;Solothurn;9;Ja, insbesondere durch langjährige Berufserfahrung auch im Betrieb, Gemeindeautonomie akzeptieren = Gemeinden unterstützen;9;Datenbank SBW, Messdaten insbesondere bei grossen Verbänden (v.a. für betriebliche Zwecke), Planung in Zukunft denkbar, Erfolgskontrolle angedacht;9; Über VGEP sollte Standard definiert werden, auf Gemeinden aktiv zugehen ist schwierig;7;Ist geplant
SG;St.Gallen;7;Sind bemüht, gehen auch zu den Gemeinden;8;Für alle 3 Bereiche, insbesondere GEP-Check (Erfolgskontrolle);8;Vorschrift bei Neubau/Sanierung von RB;4;Nur während GEP-Checks, sonst ist das Aufgabe der Betreiber, Delegation kommt aber nicht in Frage
TI;Tessin;7;Seit 15 Jahren tätig;;;;;;
TG;Thurgau;10;Haben eigene Umfrage zu Messtechnik an Abwasserverbände rausgegeben;8;Gut informiert, entwickelt Konzept für Betriebs- und Erfolgskontrolle;10;Viel Sensibilisierung, bei GEP-Checks, Auflagen bei Genehmigungen, viel Kontakt (Veranstaltungen, Sitzungen);9;Kanton bereit Daten anzuschauen, aber keine Auswertung, Kanton hat Aufsicht, weit fortschrittlich für integrale Betrachtung
UR;Uri;4;Problem erkannt, Abwasser Uri AG, organisatorisch sehr gut aufgestellt (finanziell, personell + Fachkompetenz);3;Keine Erfolgskontrolle, kaum als Planungsgrundlage;2;Verband völlig autonom, aber Austausch vorhanden;2;"Nicht notwendig, da Abwasserverband ""Selbstkontrolle"" macht und sich mit Kanton austauscht"
VD;Waadt;3;Im Kanton wird nichts unternommen, aber Messdaten (insbesondere für Planung) zu erheben wäre wichtig;4;Für Betriebsoptimierung ja (Systemverständnis) und für den Gewässerschutz, aber es wird keine Erfolgskontrolle durchgeführt;1;Kanton weiss nichts, nur Lausanne macht etwas, aber ohne Kanton zu informieren;;
VS;Wallis;10;Ja, mit GVRZ sehr innovativer Gewässerschutz-Verband, 75 % der RB sind mit Messgeräten ausgestattet, Kanton in Gesamtleitung VGEP integriert;10;Ja, wird auch schon umgesetzt, GVRZ als gutes Beispiel, gemeinsame Erfolgskontrolle bei Gesamtleitungs-Treffen, sehr guter Austausch (Kanton - Verband);5;Nicht notwendig, da GVRZ sehr motiviert;9;Ja, aber klare Abgrenzung der Zuständigkeiten notwendig
ZG;Zug;8;Vorschrift: Niveau-Messungen im RB bei Umbau/Sanierung /Neubau, keine Erfolgskontrolle;7;Ja für Betrieb und Planung, aber keine Erfolgskontrolle;8;"Ja persönliche Beratung und Vorschrift im Rahmen von Projekten, Schwerpunkt zwischenmenschliche Kommunikation (""Sensiblilisierung"")";3;Fehlendes Personal, Erfolgskontrolle SE ist ab 2019 geplant, aber wird noch nicht durchgeführt, die Umsetzung von Massnahmen wird noch nicht kontrolliert (nachverfolgt)
ZH;Zürich;;;;;;;;
AG;Aargau;10;Anleitung Steuerung von Regenbecken, Vorschrift für Messtechnik vorhanden, Datenbank Sonderbauwerke vorhanden;7;keine Messdaten an den Kanton, keine Erfolgskontrolle;9;Vorschrift vorhanden, aber auch Selbstläufer (durch Ingenieurbüros);7;
AR;Appenzell Ausserrhoden;2;Kanton weiss relativ wenig. Sehr wenig MS im Kanton. Er weiss wenig, wo es welche Anlagen gibt.;2;Kanton weiss, dass z.B. AV Altenrhein sehr innovativ arbeitet. Entlastungsverhalten für Betrieb ist gut. Alles Aufgabe der Betreiber, keine Erfolgskontrolle durch den Kanton.;1;Kaum Wissen zu Messtechnik in der SE. AV Altenrhein als innovatives Beispiel, aber ohne kantonalen Einfluss.;1;Keine Erfolgskontrolle, keine Daten, keine Erfolgskontrolle geplant.
AI;Appenzell Innerrhoden;;;;;;;;
This diff is collapsed.
This diff is collapsed.
This diff is collapsed.
This diff is collapsed.
PROJCS["CH1903_LV03",GEOGCS["GCS_CH1903",DATUM["D_CH1903",SPHEROID["Bessel_1841",6377397.155,299.1528128]],PRIMEM["Greenwich",0.0],UNIT["Degree",0.0174532925199433]],PROJECTION["Hotine_Oblique_Mercator_Azimuth_Center"],PARAMETER["False_Easting",600000.0],PARAMETER["False_Northing",200000.0],PARAMETER["Scale_Factor",1.0],PARAMETER["Azimuth",90.0],PARAMETER["Longitude_Of_Center",7.439583333333333],PARAMETER["Latitude_Of_Center",46.95240555555556],UNIT["Meter",1.0]]
\ No newline at end of file
This diff is collapsed.
PROJCS["CH1903_LV03",GEOGCS["GCS_CH1903",DATUM["D_CH1903",SPHEROID["Bessel_1841",6377397.155,299.1528128]],PRIMEM["Greenwich",0.0],UNIT["Degree",0.0174532925199433]],PROJECTION["Hotine_Oblique_Mercator_Azimuth_Center"],PARAMETER["False_Easting",600000.0],PARAMETER["False_Northing",200000.0],PARAMETER["Scale_Factor",1.0],PARAMETER["Azimuth",90.0],PARAMETER["Longitude_Of_Center",7.439583333333333],PARAMETER["Latitude_Of_Center",46.95240555555556],UNIT["Meter",1.0]]
\ No newline at end of file
This diff is collapsed.
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<metadata xml:lang="de"><Esri><CreaDate>20151005</CreaDate><CreaTime>09353100</CreaTime><ArcGISFormat>1.0</ArcGISFormat><SyncOnce>TRUE</SyncOnce></Esri><dataIdInfo><idCitation><resTitle>ARAmutationen_18082014.xls</resTitle></idCitation></dataIdInfo></metadata>
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<metadata xml:lang="de"><Esri><CreaDate>20151005</CreaDate><CreaTime>09354000</CreaTime><ArcGISFormat>1.0</ArcGISFormat><SyncOnce>TRUE</SyncOnce></Esri><dataIdInfo><idCitation><resTitle>Documentation_WWTP_all_data.xlsx</resTitle></idCitation></dataIdInfo></metadata>
PROJCS["CH1903_LV03",GEOGCS["GCS_CH1903",DATUM["D_CH1903",SPHEROID["Bessel_1841",6377397.155,299.1528128]],PRIMEM["Greenwich",0.0],UNIT["Degree",0.0174532925199433]],PROJECTION["Hotine_Oblique_Mercator_Azimuth_Center"],PARAMETER["False_Easting",600000.0],PARAMETER["False_Northing",200000.0],PARAMETER["Scale_Factor",1.0],PARAMETER["Azimuth",90.0],PARAMETER["Longitude_Of_Center",7.439583333333333],PARAMETER["Latitude_Of_Center",46.95240555555556],UNIT["Meter",1.0]]
\ No newline at end of file
This diff is collapsed.
File added
This diff is collapsed.
import os
import data.survey.cantonal_authorities
import data.survey.wwtp
import data.spatial.cantons
import data.spatial.municipalities
import data.spatial.wwtp
import data.spatial.cso
import data.network
import data.agents
import config
import data.dataset
__author__ = 'Samuel Derwort'
if __name__ == '__main__':
"""Reads geospatial and survey data and adds it to an easily accessable DataSet object. Generates input for
abm_prototype.model."""
config = config.Config()
dataset = data.dataset.Dataset()
if not os.path.exists(config.output_folder):
os.makedirs(config.output_folder)
print('===> [DATA] <===')
print(' --> [DATA]: Loading WWTP catchment areas...')
data.spatial.wwtp.read_catchment(config, dataset)
print(' --> [DATA]: Loading WWTPs...')
data.spatial.wwtp.read(config, dataset)
print(' --> [DATA]: Loading WWTP survey...')
data.survey.wwtp.read(config, dataset)
print(' --> [DATA]: Loading cantonal authority survey...')
data.survey.cantonal_authorities.read(config, dataset)
print(' --> [DATA]: Loading CSOs canton Bern...')
data.spatial.cso.read(config, dataset)
print(' --> [DATA]: Loading municipalities...')
data.spatial.municipalities.read(config, dataset)
print(' --> [DATA]: Loading cso estimate for municipalities...')
data.spatial.municipalities.read_cso_volume(config, dataset)
print(' --> [DATA]: Loading cantonal authorities...')
data.spatial.cantons.read(config, dataset)
print(' --> [DATA]: Merging CSOs canton Bern with WWTPs of canton Bern...')
data.spatial.cso.statistics_bern(config, dataset)
print(' --> [DATA]: Combining all data about CSO per WWTP')
data.spatial.cso.statistics(config, dataset)
print(' --> [DATA]: Creating network from spatial data...')
data.network.create(config, dataset)
print(' --> [DATA]: Creating geo-referenced network...')
data.network.create_geo_nw(config, dataset)
print(' --> [DATA]: Creating tables with initial states for agents...')
data.agents.create(dataset)
print(' --> [DATA]: Writing output cache dataset...')
dataset.save(config.output_folder)
print('===> [DATA]: DONE <===')
Markdown is supported
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment